Linksverkehr

Linksverkehr

Anfang der 90er, als der Zufall noch ungebremst von Internet und Mobiltelefonie zuschlug, als Verabredungen noch postlagernd getroffen wurden und Flugtickets ein halbes Vermögen kosteten. Im Rucksack hat Lucy nur das Allernötigste, im Herzen ihre unbändige Neugier, bedingungslose Leidenschaft und ungetrübte Naivität. Auf ihren Schutzengel vertraut sie blind, und er hat alle Hände voll zu tun.

Linksverkehr erzählt von der abenteuerlichen Reise einer jungen Frau, die die Verwirklichung ihrer Träume zum Ziel hat und sich von Liebe und Verlangen nur allzu gern lenken lässt. Unverhofft findet sie sich allein in Schottland gestrandet und improvisiert einmal mehr ihr Leben. Dank ihres neuen Mitbewohners Douglas, ihrer Reisebekanntschaft George, den Kolleginnen aus der Bar und des fulminanten Fergus wird aus der Not ein großartiger Sommer. Doch nichts hält die rastlose Lucy davon ab, den bevorstehenden Winter in der Wärme Südostasien zu verbringen. In der Irin Fiona findet sie in Thailand eine ebenbürtige Weggefährtin, mit der gemeinsam sie die Grenzen zur Unvernunft mehr als nur einmal gehörig auslotet. Wieder allein, im Süden des Landes und berauscht von der Idylle einer zauberhaften tropischen Insel, drängen sich die Standromanzen geradezu auf, aber Lucy hadert mit sich und dem manchmal schweren Los der Freiheit. Bis eines Tages der Zufall – oder ist es das Schicksal – seine Hand wieder im Spiel hat.

Roman, ca. 300 Seiten, gebunden

ISBN 978-609-95323-2-3

Back to Top